Media Monday #98

media-monday-98Media Monday #98

Mit immer größeren Schritten nähern wir uns der magischen 100. Bis dahin gilt es natürlich noch das übliche, schmutzige Wochengeschäft abzufrühstücken. Ich wünsche viel Spaß beim Stöbern und Abgleichen!

1. Heath Ledger gefiel mir – abgesehen von The Dark Knight – ehrlich gesagt am besten in 10 Things I Hate About You. Das war damals einfach ein toller Film, der absolut (bei mir) in die Zeit gepasst hat. A Knight’s Tale hat mir allerdings auch sehr gut gefallen.

2. Danny Boyle hat mit Sunshine seine beste Regiearbeit abgelegt, weil obwohl der Film sich viele Schnitzer leistet, ist er doch immer wieder packend. Leider hat mir das Finale die ganz große Euphorie ein wenig verdorben. (Trainspotting lag näher, aber der wird sicherlich zur Genüge erwähnt 😉 ).

3. Cameron Diaz gefiel mir am besten in „An jedem verdammten Sonntag“ noch am ehesten… ansonsten fällt mir spontan keine Rolle, in der sie mir besonders im Gedächtnis geblieben wäre. Very Bad Things vielleicht noch? Don’t know .

4. Hätte ich die Möglichkeit, einen Film zu drehen, würde ich auf alle Fälle folgende SchauspielerInnen verpflichten (und sei es nur, um sie einmal kennenzulernen): Huh, schwere Frage! Da gibt es wirklich viele und es käme wahrscheinlich sehr auf den Film an. Kennenlernen würde ich generell am liebsten die alte Garde, da diese mit Sicherheit unendlich viele interessante Geschichten über das Film-Business erzählen kann.

5. Wenn es ein Genre gibt, dem ich rein gar nichts abgewinnen kann, dann ist es der Tanzfilm. Hierbei vor allem der neuere Ableger, in dem sich der Protagonist mit seiner „Dance Crew“ im „Battle“ Respekt ertanzen muss. Leider kommen solche Filme immer bevorzugt in Sneak-Previews in denen ich sitze.

6. Spoiler in Trailern ist eine klare Todsünde, die leider immer öfters vorkommt. Beim Versuch möglichst mitreißende Trailer zusammenzustellen, geht es mit den Herrschaften doch öfters durch. Noch schlimmer sind nur Trailer, die dem Zuschauer einen gänzlich anderen Film verkaufen, als sie dann nachher zu sehen bekommen. Und für Hypes sind sie auch noch verantwortlich! Ach diese Trailer… warum schaut man sie eigentlich? 😉

7. Meine zuletzt gesehener Film war Family Plot (Familiengrab) und der war als finales Werk von Alfred Hitchcock leider ziemlich mäßig bis schlecht, weil der Film an manchen Stellen fast unerträglich ist, es aber zum Glück schafft nicht vollkommen unterzugehen.

Advertisements

9 Gedanken zu “Media Monday #98

  1. Tanzfilme, oh ja, die verdränge ich zu sehr, als dass sie mir als Antwort eingefallen wären. Da interessieren mich nicht mal die alten von. Hmmm… Deine „Sunshine“-Antwort ist natürlich nun das komplette Gegenteil zu meiner Antwort, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es nur an der Tagesform gelegen haben könnte, dass der mir so gar nicht zugesagt hat. Hast Du denn schon „Kleine Morde unter Freunden“ gesehen? Auch sehr zu empfehlen!

    1. Ich habe Sunshine damals im Kino gesehen und war auch völlig enttäuscht. Habe dann das Finale (~letzte 20 Minuten) zufällig im TV gesehen, war da plötzlich sehr angetan und nach ner kompletten Zweitsichtung war ich dann doch sehr begeistert. Könnte dir ja vielleicht auch so gehen.

      Ne, den kenne ich gar nicht. Schwarzer britischer Humor klingt aber sehr gut. 😉 Besten Dank für den Tipp.

  2. mir hat sunshine auch sehr gefallen … bei erstem sichten allerdings besser, als beim zweiten.

    oja die das tanzfilmgenre. daran hatte ich auch nicht gedacht. es ist zwar immer exakt die selbe story, aber die haben immer neue coole moves drauf. haha!

    ach die trailer … man kann nicht mit ihnen, aber auch nicht ohne sie!

      1. … ich weiss auch nicht, wie man sich sowas ansehen kann. 😉 man weiss auch immer vorher schon wie der film ausgeht. ich denke dieses genre ist nur was für die kinder, die dann anschließend ihre tanzkarriere starten und leider feststellen müssen, dass es gar nicht so einfach ist, wie es im fernsehn aussieht. :O oder so …

  3. An „10 Dinge …“ hatte ich auch gedacht, da er mir dort das erste Mal bewusst aufgefallen ist. Allerdings fand ich seine schauspielerische Leistung dann in „Brokeback Mountain“ doch etwas besser.

    1. Das stimmt allerdings. Schauspielerisch sicher ne viel bessere Leistung, aber 10 Things hat sich bei mir ganz fest verwurzelt und ist meist das Erste, woran ich bei Heath Ledger denke (außer als Joker, aber das war ja verboten ;D )

  4. „Sunshine“ hat mir damals auch nur ganz gut gefallen, aber ich will den auch noch immer mal wieder sehen. Dennoch geht bei Boyle natürlich nichts über „Trainspotting“.

    1. Als Sci-Fi-Fan und Raumfahrtinteressierter fand ich den Film auch vom Konzept her sehr interessant. Außer das man die Sonne mit einer Riesen-Atombombe überbrücken will… das war mir etwas zu gewagt. ;D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s